Montag , 27 Juli 2015
AralDiesel1201212.jpg

Sprit abends bis zu acht Cent günstiger

Seit nun schon fast einem Jahr ist die sogenannte Markttransparenzstelle für Kraftstoffe in Betrieb. Eine Auswertung der aufgezeichneten Daten aus dieser vergangenen Zeit bestätigt, was viele Experten bisher bereits empfohlen haben: Am günstigsten tankt man zwischen 18 und 20 Uhr.

Der ADAC hat die Daten von rund 14.000 Tankstellen zwischen dem 1. Oktober 2013 und 30. September 2014 erfasst und ausgewertet. Diese Auswertung sagt aus, dass die Spritpreise im Tagesverlauf um mehr als 8 Cent schwanken. Das Schema dabei ist immer gleich: Ein sehr hohes Niveau in den Nachtstunden, stetiges Nachgeben über den Tag bis zu einem Tiefpunkt in den Abendstunden.

Seit dem 31. August 2013 sind Tankstellenbetreiber verpflichtet, Preisänderungen bei den gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel in Echtzeit an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zu melden. Diese gibt die Daten an Verbraucher-Informationsdienste weiter. Aktuell hat die Behörde 37 derartige Webseiten und Apps zugelassen. In der Regel ist deren Angebot kostenfrei.

Eine gute App, welche auch ich nutze und uneingeschränkt empfehlen kann ist die „mehr tanken“ App. Die kostenlose App hilft die günstigste Tankstelle in der näheren Umgebung in Deutschland zu finden und somit bei jeder Tankfüllung kräftig zu sparen. Die App ist für das iPhone, Android sowie Windows Phone 8 erhältlich.

screen322x572

Quelle: ADAC
Bilder: Aral, Apple App Store

Über Tim Reichert

Auszubildender und Gründer von futuredriving.de, schreibt in seiner Freizeit gerne Artikel rund um Autos, deren Technik & Motorisierung.

Check Also

tesla_leasing

Tesla startet Leasingangebot in Deutschland

Es gibt Neuigkeiten von Tesla! Nach eigenen Angaben startete vor kurzer Zeit eine eigene Leasinggesellschaft ...

banner
Advertisment ad adsense adlogger